Peter Gärtner, GUE- und PATD-Instruktor

Peter PortraitWarum überhaupt eine weitere Tauchausbildung? Klar, man kann alles durch Ausprobieren lernen und durch Fehler Erfahrung sammeln. Effektiver ist es jedoch, man besucht einen entsprechenden Kurs und betrachtet das ganze als Training. Als einen Schritt auf dem Weg, die eigene Taucherei zu perfektionieren, um seiner Leidenschaft mit weniger Stress nachzugehen. Und um sich selbst gesteckte Zeile schneller erreichen zu können.

Genau das hätte ich mir selber in meiner Anfangszeit gewünscht: Einen Ausbilder, der aus der Praxis für die Praxis anleitet und ausbildet. Das ist zu meinem Credo geworden: Schüler auf Ihrem Weg zu begleiten, gemeinsam tauchen zu gehen und in Kontakt zu bleiben. Ich bilde nach den Standards folgender Verbände aus:

GUE - Global Underwater Explorers

Logo GUE

Die GUE wurde 1998 in Florida von Höhlentauchern gegründet, um ein ganzheitliches System in der Tauchausbildung anzubieten. Bei ihr greifen Ausrüstung, Skills/Fertigkeiten und Prozeduren/Abläufe wie Zahnräder ineinander und sind aufeinander abgestimmt. Das mag für manche nach blindem militärischen Drill aussehen, doch der Gedanke dahinter ist sehr einfach: Wenn das Handling der Ausrüstung automatisiert abläuft, die Tauchfertigkeiten solide sitzen und Bewegungsabläufe in Stresssituationen wie von selbst funktionieren - bei jedem Mitglied im Tauchteam - dann ist mehr Platz für das, worum es eigentlich geht: Genuss am Tauchen! Und das auch bei komplexeren Tauchgängen.


GUE Fundamentals

Intensive Vermittlung von Grundlagen / Fundamentals: Flossentechniken, Wasserlage, Nitrox, Teamtauchen, Aufstiegs- und Notfallprozeduren. Theorie und Praxis. 6 Tauchgänge. Dauer des vollen Kurses: 4 Tage. Aufteilung auf zwei Wochenenden oder in zwei Teilen (Fundamentals 1 und Fundamentals 2) möglich.
Kosten: 600.-€, anteilig Spesen des Instructors, Registrierungsgebühr bei GUE (derzeit 95$, ca. 75.-€).

GUE DPV 1

Einführung und Umgang mit dem Scooter (DPV - Diver Propulsion Vehicle) mit besonderem Augenmerk auf das Tauchen im Team und innerhalb der GUE-Prozeduren. Theorie und Praxis. 5 Tauchgänge. Kursdauer: 3 Tage. Scooter können bei mir geliehen werden. Vorraussetzung: GUE Rec 1 oder GUE Fundamentals Rec Zertifizierung.
KOsten: 450.-€, anteilig Spesen des Instructors, Registrierungsgebühr bei GUE (derzeit 95$, ca. 75.-€).

Primer-Kurse

Wem der Fundamentals-Kurs ein zu großer Brocken auf einmal ist, oder nur an Teilen davon interessiert ist, kann sich für einen GUE-Primer Kurs (GUE Primer, GUE Doubles Primer, GUE Drysuit Primer) entscheiden, um hier einzelne Teile herauszugreifen und hier ein Training zu bekommen.


GUE Doubles Primer

Als Einstieg in den Umgang mit Doppelflaschen bietet dieser Kurs die notwendigen theoretsichen und praktischen Grundlagen. Theorie und Praxis. Kursdauer: 1 Tag.
Kosten: 150.-€, anteilig Spesen des Instructors, Registrierungsgebühr bei GUE (derzeit 45$, ca. 35.-€).


GUE Drysuit Primer

Trockentauchkurs - innerhalb des GUE-Systems. Ausrüstung und Techniken sind hier abgestimmt auf das GUE System. Theorie und Praxis. Kursdauer: 1 Tag.
Kosten: 150.-€, anteilig Spesen des Instructors, Registrierungsgebühr bei GUE (derzeit 45$, ca. 35.-€).


GUE Gasblender

Alles was man wissen muss, um selbst Gase zu mischen. Theorie und Praxis. Kursdauer: 1 Tag.
Kosten: 150.-€, anteilig Spesen des Instructors, Registrierungsgebühr bei GUE (derzeit 45$, ca. 35.-€).


Interesse an einem Kurs? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


PATD - Professional Association for Technical Diving

LOGO PATDDie 1980 gegründete PATD war der erste deutsche / europäische Verband, der im technischen Tauchen ausbildet. Mit diesem Verband hat das Mischgastauchen in Europa einzug gefunden.
Ein Ziel von PATD ist es, eine Ausbildung anzubieten, die primär auf europäische Verhältnisse und Gegebenheiten ausgerichtet ist und ein Maximum an Sicherheit bietet. Grundlage für die Ausbildung ist auch hier das Tauchen nach dem DIR-Prinzip. Das Ausbildungsspektrum reicht von den Grundlagen (BOTD - Basics of Technical Diving) bis zum Höhlen-, Rebreather- und Wracktauchen.

Cave

Höhlen üben eine besondere Faszination aus. Das schwerelose Schweben durch Höhlengänge ist das Ziel vieler Taucher. Die Grundlage für sicheres Höhlentauchen ist eine fundierte Höhlentauchausbildung.

In meinen Kursen schule ich durch realistische Szenarien für den Ernstfall. Und der Spaß kommt trotzdem nicht zu kurz! 

Je nach Infrastruktur dauert der Kurs 4 oder 5 Tage.

Kosten 800.- bzw. 1000.- € plus Zertifizierungsgebühr sowie Schulungsunterlagen (ca. 50.-€). Anteilig Spesen des Instructors.

PSCR

Der Passive Halbgeschlossene Rebreather bietet gegenüber dem Open-Circuit-Tauchen viele Vorteile. Um diese jedoch sicher nutzen zu können, ist eine fundierte Ausbildung empfehlenswert. 

Ich biete 5 bzw. 6 Tage Training in Theorie und Praxis an. Trimixwissen und sicherer Umgang mit mehreren Stages ist Vorraussetzung um diesen Kurs besuchen zu können. Grundlage des Kurses ist unser "Handbuch PSCR-Tauchen".

Kosten: 1200.-€ plus Anteilig Spesen des Instructors. Das Handbuch PSCR-Tauchen als Kursunterlage gibt es bei Amazon (durch den Schüler zu beziehen). Zertifizierungsgebühr ist in diesem Kurs enthalten.


Interesse an einem Kurs? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Joomla templates by a4joomla